SVS – SCP (Vorbericht 28/34)

Berlin, Hamburg, Sandhausen… In der Liste der Gegner kommt nun nicht unbedingt der attraktivste Name auf uns zu.

Hinspiel

Bei einem klassischen 3:3 bewies der SCP zunächst Comeback-Qualitäten, nachdem man einen 0:2-Rückstand in eine Führung ummünzte, die dann allerdings nur drei Minuten hielt. So stand am Ende ein Unentschieden zu Buche.

Ausblick

Die Sandhäuser stecken im Abstiegskampf, haben allerdings ihre letzten drei Partien allesamt gewonnen. Eine Übermannschaft ist dennoch nicht entstanden. Zwei der drei Siege holte man gegen direkte Konkurrenten um den Klassenerhalt. Auf Paderborner Seite dürfte man sich am Samstag in Frustbewältigung üben. Die Enttäuschung über das Ausscheiden im Pokal könnte man nahezu ausgleichen, wenn man am Samstag auf Platz 3 springt und gehörig Druck auf die am Sonntag spielenden Unioner aufbaut. Die Chance auf den ganz großen Wurf in dieser Saison ist so oder so noch da und wird hoffentlich nicht ungenutzt verstreichen. Setzt das Team jetzt mit einem Auswärtssieg in Sandhausen ein Statement im Aufstiegskampf, prognostiziere ich sonnige Wochen für den SCP. Ich glaube daran. Auf geht’s, Sport-Club!

Was gibt es sonst noch zu sagen?

Der Hashtag zum Spiel lautet: #SVSSCP.
In der Startelf sehen möchte ich: Philipp Klement.
Darauf freue ich mich: Angriff auf Platz 3!
Darauf freue ich mich nicht: Abrutschen auf Platz 6.
Das Spiel in Emojis: 🥊

SCP – HSV (Vorbericht Pokal 4/6)

Diagnose: Pokal-Fieber. Kein Wunder, wir benötigen nur noch zwei Siege und ein wenig Losglück, um ins Finale einzuziehen. Come on, SC!

Rückblick

Viel DFB-Pokal-Historie hat der Sport-Club aus Paderborn bekanntlich nicht vorzuweisen. Allerdings gibt es eine große und schon (zu?) oft erzählte Geschichte aus dem Jahre 2004. Robert Hoyzer manipulierte die Erstrundenpartie zwischen Paderborn und Hamburg. Die erneute Thematisierung dazu schmeckt mir wie kalter Kaffee und so erinnere ich mich viel lieber an das legendäre Aufeinandertreffen zwischen beiden Clubs im Jahr 2014 zurück. Der SCP holte damals beim HSV den ersten Sieg in der Bundesliga-Geschichte, Endergebnis: 3:0. Eine Wiederholung des Endresultats ist ausdrücklich erwünscht!

Ausblick

In der Liga überholen wir den HSV höchstwahrscheinlich nicht mehr. Im DFB-Pokal hingegen startet das Spiel bei 0:0 und gegen einen Liga-Konkurrenten möchte man natürlich weiterkommen, egal in welcher Runde. Die Chancen stehen gut. Die Jungs in blau-schwarz liefern regelmäßig zuhause ab, tankten jüngst Selbstbewusstsein in Berlin und im Pokal ist verdammt nochmal alles möglich. Ich will ins Halbfinale und ich weiß, dass die Chance wohl nie größer sein wird. Jetzt oder nie! Wir zeigen Fußball-Deutschland, wie großartig Paderborner Fußball heute aussieht und das dieser ins Halbfinale gehört und nicht der vom HSV. Ich habe Bock!

Abschließend gibt es eine beruhigende Anmerkung für die Leute, die in der Vergangenheit leben: Hoyzer-Momente sind schwerer umzusetzen, als noch vor 15 Jahren, da der Video-Schiedsrichterassistent zum Einsatz kommen wird.

Was gibt es sonst noch zu sagen?

Der Hashtag zum Spiel lautet: #SCPHSV.
In der Startelf sehen möchte ich: Leopold Zingerle sollte aufgrund seiner Form im Kasten stehen.
Darauf freue ich mich: Eine dieser magischen Nächte.
Darauf freue ich mich nicht: Jegliche Hoyzer-Rufe.
Das Spiel in Emojis: 🧙✨

FCU – SCP (Vorbericht 27/34)

Am Samstag geht es nach Berlin, vielleicht nicht zum letzten Mal in dieser Saison.

Hinspiel

11.336 Zuschauer sahen ein 0:0. Bezeichnend ist, dass der kicker Sebastian Schonlau zum Spieler des Spiels ernannte. Dies ist zwar gut und berechtigt, aber schon erstaunlich, da er als Note „nur“ eine 3 erhielt.

Ausblick

Die Länderspielpause ist vorbei und das wurde auch Zeit! In der anstehenden Partie geht es für beide Teams um ziemlich viel. Die Eisernen möchten Platz 3 zumindest verteidigen und je nach Ergebnis des HSV sogar auf Platz 2 klettern. Der SCP kann hingegen mit einem Sieg bis auf drei Punkte an Platz 3 heranrobben. Kann der Sport-Club tatsächlich die Festung an der alten Försterei erobern? Noch sind die Unioner zuhause ohne Niederlage. Schafft man es diese Serie zu brechen, steht uns doch noch ein heißer Frühling bevor. Für meine schwachen Nerven ist das zwar nichts, aber irgendwie hat es der SCP verlernt einfach nur im Mittelfeld mitzudümpeln, von daher gewinnen wir und greifen noch einmal oben an. Auf geht’s Sport-Club!

Was gibt es sonst noch zu sagen?

Der Hashtag zum Spiel lautet: #FCUSCP.
In der Startelf sehen möchte ich: Christopher „Jimmy“ Antwi-Adjei.
Darauf freue ich mich: Es macht schon großen Spaß an der Alten Försterei Fußball zu schauen.
Darauf freue ich mich nicht: Diese verdammte Nervosität, ich halte das nicht aus!
Das Spiel in Emojis: 🤜3️⃣🤛