SCP – FCM (Vorbericht 6/34)

Erstmal durchatmen… 5:3 in Köln gewonnen und nun zuhause gegen den bisher sieglosen Mitaufsteiger aus Magdeburg antreten? Versuchen wir mal auf diese nächste Herausforderung zu schauen!

Rückblick

In einem Liga-Spiel gelang dem SCP in sechs Spielen gegen den 1. FC Magdeburg noch kein Sieg, dafür gelang in der Sommerpause zur Vorbereitung auf die aktuelle Saison ein 3:0-Erfolg bei einem Testspiel. Klement, Tietz und Zolinski trafen damals.

Ausblick

Im Gegensatz zur letzten Saison sind die Rollen vor diesem Spiel etwas klarer verteilt. Auch wenn in der 2. Bundesliga jeder jeden schlagen kann, wie wir selbst jüngst in Köln sahen, gehen unsere Spieler mit wahnsinnigem Rückenwind in die Partie und sollten dementsprechend selbstbewusst auftreten. Ob man sich erneut ein Spektakel erhofft, muss jeder für sich selbst wissen. Mir reicht zur Abwechslung mal ein Spiel, das meinen Puls nicht 90 Minuten an die Grenze bringt. Auf geht’s Sport-Club!

Was gibt es sonst noch zu sagen?

Der Hashtag zum Spiel lautet: #SCPFCM.
In der Startelf sehen möchte ich: Philipp Klement, Philipp Klement, Philipp Klement.
Interessanter Spieler beim Gegner: Felix Schiller, mehr Identifikation mit dem FCM geht nicht.
Darauf freue ich mich: Ein Wiedersehen mit guten Bekannten aus der letzten Saison.
Darauf freue ich mich nicht: Auswärtsspiel zuhause.
Blog: Nur der FCM.
Podcast: Nur der FCM.
Das Spiel in Emojis:  ⚽️⚽️⚽️⚽️⚽️ vs. Ⓜ️📣🔥

PC134 – Viele kleine Monster

Was war das ein Spektakel in Köln? 5:3 hieß es am Ende einer Partie die auch 5:5 oder 8:8 ausgehen können. Viel gab es über das Spiel zu besprechen und zur Vorschau auf das kommende Spiel gegen Magdeburg hatten wir den Thomas vom nurderFCM Podcast zu Gast.

Abonniert den PaderCast auf iTunes oder Spotify, um zukünftig keine Folge zu verpassen und schreibt uns, gerne auch bei tellonym.de!

Download-Link: PC134 – Viele kleine Monster (Rechtsklick -> Speichern unter…)

Shownotes

3:5 gegen Köln – NurderFCM Podcast – Schreibt uns auf tellonym.de und wir antworten im nächsten PaderCast oder direkt auf tellonym auf eure Nachricht. – Tipps für den SCP – FCM: Andreas 4:0, Basti 5:0, Kevin 0:3, Marco 3:0, Stephan 3:0

KOE – SCP (Vorbericht 5/34)

Das, was der FC Bayern München für die Bundesliga ist, ist der 1. FC Köln für die 2. Bundesliga. Könnte man annehmen! Warum dies nicht so ist, erfahrt ihr hier.

Rückblick

Ganze acht Partien zwischen SC und FC stehen auf dem Zettel. Die letzten beiden gab es in der Bundesliga-Saison 2014/15, allerdings mit weniger Toren als Spannung. Zweimal hieß es am Ende 0:0. Den letzten Sieg in und gegen Köln gab es eine Saison vorher. 1:0 besiegte der Sport-Club den damaligen Tabellenführer und machte einen nächsten Schritt Richtung Aufstiegswunder. Auch diesmal treten wir gegen den Tabellenführer an. Am Ende könnte man…

Ausblick

Wenig überraschend gehen wir gegen die Kölner als Außenseiter ins Rennen. Der FC hat nämlich nicht nur in der Liga einen Tore-Schnitt von 2,75 Tore pro Spiel vorzuweisen, sondern auch einen Regionalligisten im DFB-Pokal mit 9:1 zerpflückt. Spannend wäre es natürlich, wenn Steffen Baumgart sich denkt, dass alles egal ist, solange wir ein Tor mehr schießen als der Gegner. Ein schmackhaftes 5:4 für uns wäre zwar nicht so gut für meine Nerven, könnte aber ein denkwürdiges Auswärtsspiel darstellen, von dem man noch seinen Kindern erzählen wird, also warum nicht? Vergessen wir die letzten 2:2-Spiele und zeigen den Kölnern, dass auch ein Aufsteiger gegen einen Absteiger eine Chance hat.

Was gibt es sonst noch zu sagen?

Der Hashtag zum Spiel lautet: #KOESCP.
In der Startelf sehen möchte ich: Philipp Klement.
Interessanter Spieler beim Gegner: Simon Terodde, der wäre doch jemand für die Bundesliga.
Darauf freue ich mich: Voller Auswärtsblock, dazu ein, zwei Kölsch.
Darauf freue ich mich nicht: So wirklich verlieren möchte ich in Köln nicht.
Blog: Der vierte Offizielle.
Podcast: Bockcast.
Das Spiel in Emojis:  🐏 vs. 🤔