HSV – SCP (Vorbericht 28/34)

An was denkt man, wenn man gegen den HSV zu spielen hat? Ich denke an Dinosaurier und daran, dass es in meiner Jugend noch andere Bundesliga-Dinos gab und der HSV als letzter Verein diesen Status abgeben musste. Seitdem bemüht man sich in Hamburg erfolglos um den Wiederaufstieg und ist so etwas wie ein gut spielender Zweitligist geworden, der auch mal aufsteigen kann, aber bei dem das kein Muss ist. Die glorreichen Zeiten sind also vorbei, auch wenn die Strahlkraft nach wie vor enorm ist und sich eine Auswärtstour nach Hamburg immer lohnt, zumindest wenn es keine Pandemie gibt.

Hierbei stehen die Chanen gut, dass man auch in der Saison 2022/23 als SCP-Fan zum HSV fahren kann, da man zwar oben dran ist, sich aber im Verfolgerfeld befindet. Das Team um Mannschaftskapitän Sebastian Schonlau hinkt den Top 3 ein wenig hinterher und muss aufholen, auch wenn noch ein Nachholspiel ansteht. Ich denke allerdings, dass die Nordlichter am Ende nicht aufsteigen werden und der SCP am Samstag einen Beitrag dazu leisten wird, indem man zumindest den Heimsieg der Hamburger verhindert. Der Saisonendspurt war in Liga 2 jüngst nicht die Stärke des HSV und es wäre dazu ein passendes Puzzlestück zu unserer Saison, in der man gerade dann abliefert, wenn man kürzlich überhaupt nicht performte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..