Internet-Historie 2000 – 2005

Die Wayback Machine ist ein großartiges Tool um sich anzuschauen, wie Websites in der Vergangenheit ausgesehen haben. Ich war auf abenteuerlicher Spurensuche und habe im Archiv gekramt, um an dieser Stelle neun Highlights der SCP-Homepage aus den Jahren 2000 – 2005 herauszusuchen. Wenn ihr noch ein paar mehr Kuriositäten oder interessante Seiten findet, könnt ihr diese gerne in den Kommentaren verlinken.

1. Im Jahr 2000 hatte man noch ganz andere Ziele als heute.

Für die Saison 1999/2000 haben wir uns im sportlichen Bereich ehrgeizige Ziele gesteckt. Unser Minimalziel ist der 11. Tabellenplatz, der für die Qualifikation zur neuen 3. Liga ab der Saison 2000/2001 berechtigt. Unser Augenmerk richtet sich aber auch auf die 2. Bundesliga. Nach der Herbstmeisterschaft im Vorjahr wollen wir um den Titel ein gewichtiges Wörtchen mitreden. (abgerufen im Juni 2000)

2. Heute wäre eine unfertige Website peinlich. Vor 15 Jahren war dieses Internet aber noch für uns alle neu!

leider kam die neue Spielzeit doch schneller als wir dachten. Aus diesem Grunde müssen wir an dieser Stelle verkünden, daß die neue Homepage des SC Paderborn 07 noch nicht ganz fertig ist. (abgerufen im August 2000)

3. Im DFB-Pokal ist der SCP traditionsgemäß schlecht, im Westfalenpokal dagegen mit 7 Titeln eine Macht. Als man 2001 den Titel holte, setzte man sich im Viertelfinale nur knapp im Elfmeterschießen durch.

Westfalenpokal-Viertelfinale SC Paderborn 07-Wattenscheid 09 8:7n.E. (abgerufen im Mai 2001)

4. Wie viele Zuschauer kamen im Winter 2002 zu einem Testspiel gegen den BVB?

Ein echter Gewinn war das Freundschaftsspiel gegen den Deutschen Meister Borussia Dortmund für den SCP. Zwar ging die Partie mit 0:5 verloren, doch der Verein sammelte bei den mehr als 3.000 Zuschauern im Hermann-Löns-Stadion und beim BVB jede Menge Pluspunkte. (abgerufen im Dezember 2002)

5. Schon vor mehr als 11 Jahren standen zwei in Paderborn sehr bekannte Akteure auf dem Platz.

Nach der Führung der Schalker durch einen Kunstschuss über 30 m (Lupfer über Torwart Kruse) kamen die Paderborner in das, alles in allem ordentliche, Spiel. Dem Ausgleich durch Mahir Saglik in der 31. Minute folgte die Führung durch Georgi Donkov noch vor der Pause (43.) (abgerufen im Juni 2004)

6. Heute redet niemand mehr von einem verdienten Sieg.

Auch im DFB-Pokal präsentierte sich der SCP in bester Verfassung: Gegen den Bundesligisten Hamburger SV landete die Mannschaft von Trainer Pavel Dotchev vor mehr als 7.000 Besuchern einen verdienten 4:2 (2:2)-Heimsieg und zog in die zweite Hauptrunde ein. (abgerufen im August 2004)

7. Wer gegen die Profis des BVB mit 1:7 verliert, kann wohl auch mal gegen die Amateure mit 0:6 verlieren.

Auch in dieser Höhe verdient unterlag die Mannschaft von Trainer Pavel Dotchev nach einer indiskutablen Leistung bei den kombinationssicheren Amateuren von Borussia Dortmund mit 0:6 (0:3) (abgerufen im Oktober 2004)

8. Vor 10 Jahren durfte man als Fan mit anpacken. Heute gibt es zum Glück die Rasenheizung.

Der SCP braucht die Hilfe seiner Fans! Damit das Spiel am Samstag, 5. März, gegen den 1. FC Köln A. stattfinden kann, startet am heutigen Donnerstag um 15 Uhr eine große Schneeräum-Aktion. (abgerufen im März 2005)

9. Ich wünsche mir diese CD!

Pünktlich zum Braunschweig-Spiel ist die „Special Edition 2. Bundesliga“ der Fan-CD des SCP erhältlich. (abgerufen im Oktober 2005)

Ein Gedanke zu “Internet-Historie 2000 – 2005

  1. Pingback: Internet-Historie 2000 – 2005 | re: Fußball

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s