Profilschärfung

Ehrlich gesagt kann ich niemandem einen Vorwurf machen, wenn man dem SC Paderborn 07 Gesichtslosigkeit nachsagt. Allein die Tatsache, dass bei der kürzlich von mir durchgeführten Umfrage zur Außendarstellung des SCP Wörter wie Heimat, Liebe, Freude, Trauer dominieren, zeigt, dass der Sport-Club einer von vielen Vereinen im deutschen Profi-Fußball ist, aber nicht DER Verein, der für ETWAS steht. Fehlt der Mut? In der Bundesliga versuchte man es mal mit einer Image-Kampagne und einer „frechen“ Einbruch-Aktion, die von der Öffentlichkeit zum großen Teil ausgesprochen negativ aufgenommen wurde. Seitdem zeichnet sich der Verein dadurch aus, dass man seriös wirtschaftet und damit einhergehend immer mal wieder wegen teurer Ticket-Preise auffällt, die durch die fußballerische Qualität nicht zu rechtfertigen sind.

Vielleicht denkt man sich auch, dass es besser ist keine Fehler zu machen und verzichtet nach den negativen Erfahrungen lieber auf unkonventionelle Aktionen, da immer die Gefahr besteht, dass man sich zum Gespött von ganz Fußball-Deutschland macht, aber so what? Wenn uns am Ende der Bundesliga-Saison Peter Ahrens als Klub wie ein Feuerwehrfest bezeichnet, ist das ein Erfolg! Der SCP stand für ETWAS. Die Saison 2014/15 wurde genutzt, um mal etwas Außergewöhnliches auszuprobieren, da Bundesliga-Fußball in Paderborn einfach außergewöhnlich ist.

Und ja, auch die 2. Liga ist außergewöhnlich und auch hier darf der Verein gerne mal klare Kante zeigen. Warum sollte man sich in Ostwestfalen nicht auch der Aktion der BILD verweigern, so wie es der FC St. Pauli tut? Und warum kommt man in Paderborn nicht als erster Verein auf die Idee? Hat man Angst davor negativ aufzufallen? Abgesehen davon, dass ich vermute, dass man niemals negativ auffallen würde, wenn man nicht mit der BILD zusammenarbeitet, glaube ich, dass man gerne auch mal negativ auffallen darf. Die eine oder andere gelungene Aktion wird immer mal dabei sein und plötzlich ist der SCP nicht mehr nur ein Verein, der ja irgendwie in der 2. Liga ist, aber auch der FC Heidenheim sein könnte. Nein, man wäre DER Verein, der immer wieder durch ETWAS auffällt. Mut wird belohnt!

Also lieber SC Paderborn 07, zeigt doch mal der Welt, wie Paderborn wirklich ist! Und falls wir tatsächlich das seriöse (langweilige) Image pflegen wollen, können wir auch gerne mal das ironisch verarbeiten. Ich mache gerne mit. Ach ja! Dass ihr euch nicht BILD aufs Trikot schreibt, sollte selbstverständlich sein und wird hier nicht weiter begründet.

Dieser Beitrag wurde unter Marketing veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu “Profilschärfung

  1. Pingback: Profilschärfung | re: Fußball

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s