Nachspiel Bochum

Nach der Heimniederlage gegen den VfL Bochum gab es die erwarteten Kommentare in den Foren und sozialen Netzwerken. Nicht alles war dabei gut oder schlecht. Es gab die kleinen Wahrheiten:

die Mannschaft konnte das Niveau der Eintrittspreise nicht halten… (paderboy im qiumi-Forum),

die Schwarzmaler:

So werden wir einen ganz bitteren Gang gehen. (Pausentee im Transfermarkt-Forum)

und die total abstrusen Statements:

Und warum steht immer noch ein Kruse im Tor der 90% aller wichtigen Bälle nicht halten kann wie gestern wieder gesehen. (Kommentar auf Facebook)

Natürlich wollte niemand mit einer Niederlage starten und jeder hätte wohl ein 6:3-Festival, wie der andere Absteiger bevorzugt, aber es war nicht alles schlecht, was wir gesehen haben. Nick Proschwitz hat mich dabei ausgesprochen positiv überrascht. Seine Motivation war bis auf die Tribüne spürbar und ich glaube, dass er es kaum erwarten kann sich den Frust der letzten Jahre bei uns von der Seele zu schießen. Auch das Innenverteidiger-Duo Hünemeier/Hoheneder wirkte solide und könnte nach einer gewissen Zeit zu einer wahren Größe in dieser Liga werden.

Weniger schön war allerdings der Auftritt von Moritz Stoppelkamp, der vielleicht noch Probleme hat sich in Liga 2 wiederzufinden. Ähnliche Schwierigkeiten scheint Rafa Lopez (war nicht im Kader) zu haben, der laut NW unbedingt den Verein verlassen möchte. Auch war die Stimmung auf der Tribüne nicht zu vergleichen mit dem, was in Liga 1 zu hören und sehen war. Am allermeisten geärgert hat mich aber eine Zahl: 13.073. So viele Zuschauer sind nämlich zu Gast gewesen. Unser Gegner gehört zu den attraktiveren Vereinen der Liga, wurde gut durch eine große Menge von Fans unterstützt, die Sonne schien und die Saison ging endlich wieder los. Das sind ideale Voraussetzungen, um die Benteler-Arena nach dem Abstieg vollzubekommen. Es fehlten aber knapp 2.000 Leute! Ob die Preispolitik daran einen gehörigen Anteil hat oder 2. Liga in Paderborn nicht attraktiv genug ist, weiß ich nicht, aber wenn an einem Montag Abend unser Mit-Absteiger im Breisgau bis auf 300 Gästekarten alle Tickets verkauft, ist es nicht verwunderlich, dass dort ein 9-Tore-Spektakel stattfindet und nicht bei uns.

Ein Gedanke zu “Nachspiel Bochum

  1. Pingback: Nachlese Bochum | re: Fußball

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s