Rückblick 2014/15

Wie schon vor einem Jahr gibt es an dieser Stelle meinen kleinen persönlichen Rückblick auf die Saison. Einen von mir verfassten, ausführlichen Rückblick findet ihr auf 11Freunde.de.

besuchte Heimspiele: 17
besuchte Auswärtsspiele: 15 (Augsburg und Frankfurt fehlen)

schönstes Spiel: 3:0-Sieg beim Auswärtsspiel gegen den Hamburger SV
schmerzhaftestes Spiel: 0:1-Niederlage beim Auswärtsspiel gegen Schalke 04

bester Mann: Süleyman Koç aufgrund seiner vorzeitigen Vertragsverlängerung
bester Spieler: Uwe Hünemeier aufgrund seiner konstant guten Leistung in der Innenverteidigung (trotz 65 Gegentore)

Der Abstieg

Überrascht ist niemand, aber bitter ist es schon, da man sich lange Zeit über dem Strich halten konnte. In zwei Monaten ist das egal, denn auch in der zweiten Liga wird Fußball gespielt! Darauf freue ich mich sehr.

Wie konnte das passieren?

Nach einem anfänglich guten Start in die Saison, gab es phasenweise extrem lange Durststrecken mit wenig Punkten und wenig Toren. Insgesamt war die Konkurrenz ausgesprochen stark, da insbesondere ein abgeschlagener Tabellenletzter „fehlte“, so wie es ihn die letzten Jahre gab. Der eine oder andere Punkt gegen die Mannschaften oben, insbesondere schaue ich auf Schalke, hätte am Ende alles anders aussehen lassen können. Hat leider nicht sein sollen!

Die Reaktionen

„Wir werden fehlen“ resümiert man beim Spiegel und laut der Zeit sind wir sogar für immer aufgestiegen. Tatsächlich scheint es so, dass wir der Bundesliga wahnsinnig gut getan haben und niemand etwas dagegen gehabt hätte, wenn wir noch ein oder zwei Jahre länger geblieben wären. Nicht ganz unwahr ist das Statement von André Breitenreiter: „Geld schießt eben doch Tore“.

Ausblick

Die Saison 2015/16 wird schwierig. Ein Abstieg bringt in der Regel viele Veränderungen mit sich und ich bin sehr gespannt, wer beim Verein bleibt, wer geht und wer neu hinzukommt. Alles andere als den Klassenerhalt so früh wie möglich zu sichern, wäre ein unrealistisches Ziel. Spielt man nach der Hinrunde oben mit, darf man auch gerne mehr fordern, aber zunächst sollte die Konsolidierung im Vordergrund stehen.

2 Gedanken zu “Rückblick 2014/15

  1. Pingback: #Link11: Oh Lilien! Oh Lienen! Oh Lilien! | Fokus Fussball

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s