ungewohntes Gefühl

Wie lange haben wir darauf gewartet? Ein Tor, zwei Tore, ein Sieg! Endlich konnte man als Fan wieder mit 3 Punkten überglücklich nach Hause gehen, nachdem man mehr als fünf Monate auf einen Heimsieg warten musste. Die unnötige Anspannung aufgrund vergebener Großchancen in der Endphase des Spiels, wurde nach dem Abpfiff schnell vergessen und verwandelte sich in pure Freude.

Der SC Paderborn 07 meldete sich am Samstag – für viele unerwartet – im Abstiegskampf zurück. Bei all den Diskussionen der letzten Wochen, ist es angebracht an dieser Stelle ein paar Fakten festzuhalten.

  • Rotation kann doch funktionieren: Es gab fünf Veränderungen in der Startelf und der SCP ging trotzdem (oder deswegen) als Sieger vom Platz.
  • Lakic trifft doch: Oft wird er als Fehleinkauf bezeichnet, aber hat nun mit zwei Kopfballtoren (50 % aller Tore in der Rückrunde) gezeigt, dass er genau das kann, wofür man ihn geholt hat.
  • Kachunga kann auch noch den Ball im Tor unterbringen und baut seinen Vorsprung als Rekord-Torschütze des Sport-Clubs ein wenig aus.
  • Breitenreiter weiß noch zu überraschen: Ouali hatte niemand mehr auf dem Zettel.
  • Die Konkurrenz kann es nicht besser: Hannover 96 ist seit zwölf Spielen ohne Sieg, der HSV seit acht Spielen.

Der Sieg bedeutet noch lange nicht den Klassenerhalt und auch das Restprogramm ist alles andere als einfach, aber aus diesem Spiel kann man viel Energie mitnehmen, da der Knoten nun vielleicht endlich geplatzt ist und der kleine Mann bis zum Saisonende stumm bleibt. Hoffnung macht vor allem die Konkurrenz. Hamburg und Hannover weisen finstere Zahlen auf und spielen desaströs oder beschäftigen sich mit mangelnder Stimmung im Stadion oder denken über Trainerfragen nach. In Paderborn dagegen „darf“ André Breitenreiter weitgehend ungestört arbeiten, da die Presse nicht gnadenlos mit ihm abrechnet. Das Publikum ist trotz des Relegationsplatzes mehr als zufrieden mit dem Team und niemand erwartet oder fordert den Klassenerhalt.

Sechs Spiele liegen noch vor uns und ein zweites Jahr Bundesliga in Paderborn ist immer noch möglich. Da das vor der Saison niemand gedacht hätte, kann es nur heißen: Weiter, immer weiter, SCP!

Ein Gedanke zu “ungewohntes Gefühl

  1. Pingback: ungewohntes Gefühl | re: Fußball

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s