Heimfinale

Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende entgegen und nach dem gestrigen Spiel steht fest, dass der SC Paderborn 07 nicht auf einem direkten Abstiegsplatz überwintern wird. Niemand hätte uns Anfang des Jahres in der Bundesliga vermutet und niemand hätte vermutet, dass man dort solch eine Leistung bringt. Nicht nur die Mannschaft überrascht, sondern auch das Publikum mit infernalischem Anfeuerungslärm. Es gibt nichts schlechtzureden, aber es gibt auch die Realität: Die lautet Abstiegskampf pur und dieser ist wohl härter als in den letzten Jahren, denn aktuell beträgt der Abstand auf die direkten Abstiegsplätze 4 Punkte. Letzte Saison hätte man mit unserem aktuellen Zählerstand am 16. Spieltag 8 Punkte Abstand gehabt, 2012/13 sogar 10 Punkte! Es geht verdammt eng im Tabellenkeller zu und dass man am letzten Spieltag der Hinrunde auf einen direkten Konkurrenten trifft, macht die Sache nicht unkritischer. Hinzu kommen die letzten 6 Spiele ohne Sieg, aus denen man gerade 3 Punkte mitnehmen konnte, obwohl man gefühlt mindestens 6 verdient hätte.

Wie eingangs erwähnt möchte ich hier nichts schlechtreden, da ich dieses Jahr so viel Spaß und Freude beim Fußball empfunden haben, wie noch nie, aber die erste Hälfte des Jahres 2015 kann sehr lang und anstrengend werden. Die Tatsache, dass der SCP in der Rückrunde mehr Auswärtsspiele als Heimspiele hat und man sich auf fremden Plätzen bisher sehr schwer tut, hält mich aber nicht davon ab optimistisch zu bleiben. Der Klassenerhalt ist machbar und wenn wir es endlich mal wieder schaffen ein Spiel ohne Gegentor zu überstehen (das letzte Mal ist inzwischen 3 Monate her), glaube ich fest an eine Bundesliga-Saison 2015/16 in Paderborn. Und eins war vor der Saison allen klar: Es wird der Zeitpunkt kommen, an dem es nicht so gut läuft, aber das heißt nicht, dass diese Schwächephase bis zum Sommer anhalten wird. Im Gegenteil! Der SCP leitet vielleicht schon am Samstag die Wende gegen den VfB Stuttgart ein.

2 Gedanken zu “Heimfinale

  1. Pingback: Heimfinale | re: Fußball

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s