Was fehlt?

Über die Berichterstattung in den Medien kann man sich aus sportlicher Sicht als Paderborner aktuell nicht beschweren. Die Querelen um das Trainingszentrum stören zwar das idyllische Bild in der Presselandschaft, aber im Großen und Ganzen kommt der SC Paderborn 07 sehr gut weg und wird vielfach als eine Bereicherung für die Bundesliga angesehen. Vor der Saison sah der Großteil das zwar anders, aber die Meinungen haben sich bei vielen Fußballfans geändert. Jörg Winterfeldt ist immer noch skeptisch und nahm die oben angeführten Uneinigkeiten beim Trainingszentrum zum Anlass, um zu zeigen, was er vom SCP hält und holt mit einem Vergleich mit einer anderen ostwestfälischen Mannschaft von nebenan zum Rundumschlag aus.

Die Arminia hat all das, was dem SC Paderborn fehlt: Tradition in der Bundesliga, den Anspruch, zur deutschen Fußball-Elite zu gehören, ehemalige Stars von nationaler Berühmtheit wie den einst am Oberschenkel aufgeschlitzten Ewald Lienen oder den von einer WM heimgeschickten Torwart Uli Stein. Paderborn hatte bisher nur viele Arminia-Fans. (Berliner Zeitung)

Man kann es auch anders formulieren (und dabei möchte ich dem DSC und seinen Fans nicht zu Nahe treten).

Die Arminia hat Probleme von denen der SC Paderborn weit entfernt ist: Tradition beim Absteigen, zu hohe Ansprüche, die sich angesichts der 3. Liga und finanziellen Situation oft als unangemessen herausgestellt haben, ehemalige Stars, die immer weiter in Vergessenheit geraten. Arminia hat aktuell nur ein halb ausgelastetes Stadion. (Schwarz und Blau)

Spricht da ein wenig Neid und sehnt sich der Autor nach der guten, alten Fußballtradition? Vielleicht! Aber gerade in Zeiten, wo RB Leipzig und FC Ingolstadt an das Tor zur Bundesliga pochen, ist nun jedem endgültig klar, dass die oben aufgeführten Punkte Tradition, Anspruch, Historie und Fankultur nicht mehr ausreichen, um in der höchsten deutschen Spielklasse mitzuwirken. Vielleicht hat Herr Winterfeldt aber auch bereits zur Kenntnis genommen, dass Geld der Hauptfaktor ist und ist verärgert, dass anstatt der Arminia der SCP als Verein ohne Geld, aber mit solidem Management, oben mitspielen darf und fragt sich, was die von ihm präferierten Vereine eigentlich falsch machen.

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s