Vorbericht: Hamburger SV gegen SC Paderborn 07

Es geht nach Hamburg und diesmal nicht wie gewohnt zum FC St. Pauli, sondern zum großen HSV, der inzwischen einiges an Glanz verloren hat, wenn man an die letzte Saison zurückdenkt. Dass das Team um Stars wie René Adler und Rafael van der Vaart noch nicht auf dem Niveau eines FC Bayern München angekommen ist, zeigte sich jüngst beim Pokalkrimi gegen Cottbus und beim 0:0 gegen den Aufsteiger aus dem Rheinland. Somit erscheint es gar nicht so unrealistisch, dass der SC Paderborn 07 bei seiner Auswärtspremiere etwas holen kann. Ich freue mich in jedem Fall auf ein Spiel mit einer Zuschauerzahl, die ich noch nie erlebt habe, wenn der SCP aufläuft. Auf geht’s Sport-Club!

Name: Hamburger Sport-Verein e.V.
Trainer: Mirko Slomka
Stadion: Imtech Arena
Kapazität: 57.000
HSV Online: HomepageFacebookTwitter
Cooler HSV-Blog: Rautenradio – Kein Blog, allerdings ein Podcast, bei dem ich in der aktuellen Ausgabe mitgewirkt habe.
Coole HSV-Fans auf Twitter: @herzi, @nedfuller
Hashtag: #hsvscp

Ich vermute, dass es gegen Paderborn ein 1:1 geben wird und Slomka anschließend sagt, er sehe eine positive Entwicklung…. (vom Nutzer hilbersheimer im HSV-Forum)

Ehemalige Paderborner beim HSV: Tolgay Arslan ist gebürtiger Paderborner und spielte einst beim SC Grün-Weiß Paderborn.
Früher beim HSV und nun beim SCP: André Breitenreiter.
Bilanz gegen die 1. Mannschaft des HSV: 1 Sieg, 0 Unentschieden, 1 Niederlage.
Bilanz gegen die 2. Mannschaft des HSV: 2 Siege, 3 Unentschieden, 1 Niederlage.
Denkwürdigster Auftritt gegen den HSV: Saison 2004/05, 4:2-Sieg in der 1. Runde des DFB-Pokals im Hermann-Löns-Stadion. Ein verschobenes Spiel, gepfiffen von Robert Hoyzer, welches eines der dunkelsten Kapitel im deutschen Profi-Fußball darstellt.
Funfact: Als der HSV 1996 den TuS Paderborn-Neuhaus in der 1. Runde des DFB-Pokals mit 3:1 herauswarf, schoss André Breitenreiter ein Tor.
Warum sollte man ein HSV-Fan sein: Ob in Filmen oder beim Fußball: Dinos sind einfach cool!
Warum sollte man kein HSV-Fan sein: Weil man von der Vereinsführung so genervt ist, dass man lieber seinen eigenen Verein gründet.
Warum der SCP gewinnt: Auswärts gab sich unser Team in der Bundesliga bisher keine Blöße.
Warum der HSV gewinnt: Weil es zu riskant sein würde mit 34 Unentschieden in die Relegation zu gehen.
Mein Tipp: Zwei weitere Paderborner reihen sich neben Elias Kachunga und Uwe Hünemeier in die Liste der Bundesliga-Torschützen ein und das Spiel findet dennoch keinen Sieger.

Dieser Beitrag wurde unter Vorbericht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s