Kurz gefragt: Thorsten Ising

Ab sofort gibt es in der Kategorie „Kurz gefragt“ unregelmäßig kleine Interviews mit Fans des SCP und/oder anderen Fußballverrückten. Den Auftakt macht Thorsten Ising (ehemaliger Fanbeauftragter des SC Paderborn 07).

Schwarz und Blau: Hallo Thorsten! Erzähle uns kurz von deinem ersten Stadionbesuch, an den du dich erinnern kannst!
Thorsten: Sorry, ich weiß echt nicht mehr, welcher mein erster Besuch war. Ich weiß noch, dass ich so um die 8 Jahre alt war und dass die Bratwurst nur lauwarm war. Danach gab es nur unregelmäßige Besuche. Später bin ich öfter auf Schalke gewesen und erst als Erwachsener wieder regelmäßig ins Hermann-Löns-Stadion gegangen.

Schwarz und Blau: Was war für dich persönlich der schönste Moment mit dem SCP?
Thorsten: Natürlich der erste Aufstieg in die zweite Bundesliga am letzten Spieltag der Saison 2004/2005 gegen die Amateure vom VfL Wolfsburg. Die ganze Kurve war voll mit uns Auswärtsfans. Viele waren mit dem Auto da, einige mit dem Zug. Wir vom Verein hatten 17 Busse im Einsatz. Das Zittern während des Spiels wird wohl keiner der dabei war, vergessen haben. Nach dem Spiel, saß ich mit einem Spieler und einem Glas Bier auf der Trainerbank am Spielfeldrand. Wir schauten auf die feiernden Massen auf dem Rasen. Keiner von uns sagte etwas. Das war der Moment.

Schwarz und Blau: Wo siehst du die Mannschaft um André Breitenreiter am Ende der Saison?
Thorsten: Auf einem tollen Platz im oberen Drittel der zweiten Bundesliga.

Schwarz und Blau: Du warst früher Fanbeauftrager des Vereins. Wie stressig war das und wie hat sich in deiner Wahrnehmung die Fankultur in Paderborn seitdem entwickelt?
Thorsten: Nicht stressiger als viele andere Dinge auch. Wir haben damals viele Dinge angeschoben und es ist viel tolles daraus entstanden. Es war nicht alles gut, aber wir haben uns Mühe gegeben, viel gelernt und einiges gewuppt. Heute ist – aus der Ferne betrachtet – eine recht anständige Fankultur vorhanden und die Entwicklung schön mit anzusehen. Einige Dinge gefallen mir nicht, aber das war früher auch so.

Schwarz und Blau: Du verdienst dein Geld mit Social Media und machst bei Ironblogger OWL mit, kennst dich also im Internet aus. Was gefällt dir denn am gesamten Web-Auftritt des SC Paderborn 07 und was nicht?
Thorsten: Da ich bei einer anderen Agentur beschäftigt bin, kann ich aus kollegialer Fairness nichts dazu sagen.

Ein Gedanke zu “Kurz gefragt: Thorsten Ising

  1. Pingback: Plötzlich überall (neue) Fans des SC Paderborn 07 » the last voice

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s