Historisch!

Mit dem Spiel gegen Fortuna Düsseldorf und dem Spiel gegen den FSV Frankfurt aus der letzten Woche hat die Mannschaft des SC Paderborn die Fans ziemlich verwöhnt. Nicht umsonst trägt dieser Blogartikel den Namen „Historisch!“, denn es sind Sachen geschehen, die noch nie vorher passiert sind. Mahir Saglik schießt in einem Spiel 4 (in Worten: Vier!) Tore, Paderborn holt den höchsten Auswärtssieg der Vereinsgeschichte, die Fortuna kassiert dagegen die höchste Heimpleite in dieser Spielklasse. Glauben kann man das kaum.

Und nun? Nach drei Siegen in Folge und aktuell Tabellenplatz sechs ist man ein gutes Stück von der Abstiegszone entfernt. Die Euphorie ist groß und unser Coach André Breitenreiter tritt in seinem Facebook-Post direkt nach dem Sieg bewusst auf die Bremse: „Es besteht kein Grund, durchzudrehen oder größenwahnsinnig zu werden, ich habe nämlich noch viele Stimmen von vor Wochen abgespeichert….“. Damit liegt er auch genau richtig! Auch wenn man sich gerade im oberen Tabellenmittelfeld befindet, geht es nicht um den Aufstieg. Es geht darum die Konzentration hochzuhalten, weiter diszipliniert zu arbeiten und so viele Punkte wie möglich zu sammeln, damit man mit dem Abstieg in dieser Saison gar nichts zu tun hat. Der nächste Gegner ist der FC Ingolstadt und dieser ist nicht zu unterschätzen. Immerhin punkteten die Bayern, die aktuell auf einem Abstiegsplatz stehen, dreifach bei Greuther Fürth.

Was noch gesagt werden muss: Ich freue mich wahnsinnig für Mahir Saglik. Er zeigte lange Zeit nicht das, was er drauf hat und wurde oft kritisiert. Er war den Fans zu langsam, nicht fit genug, wirkte ab und an träge und wurde von einigen sicher als einer der größten Fehl(wieder)einkäufe aller Zeiten angesehen. Umso mehr bewundere ich, dass er es nun geschafft hat, die Fans wohl komplett auf seine Seite zu ziehen. Selbst den schärfsten Kritikern hat er jedenfalls in den letzten Spielen eindrucksvoll gezeigt, dass er mit seinen 30 Jahren noch lange nicht zum alten Eisen gehört, sondern immer noch ein brandgefährlicher Stürmer ist. Weiter so!

Dieser Beitrag wurde unter Rückschau veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Gedanken zu “Historisch!

    • Für Mahir freut es mich natürlich auch sehr – besonders, da er von vielen „Experten“ ja bereits abgeschrieben wurde. Bei ihm muss alles passen. Er braucht Vertrauen vom Trainer. Er benötigt die Unterstützung der Fans. Er muss mit seiner Fitness auf der Höhe sein und vor allem notwendig; das Selbstvertrauen. Wenn sich all diese Faktoren ergeben – und bisher sind sie in der Vergangenheit nur bei uns so zusammengewachsen – gehört er mit seinem genialen linken Fuß zu den besten Stürmern in der 2. Bundesliga.

      Zum Spiel: Es war fantastisch. So etwas erlebt man nicht alle Tage und hat deswegen zurecht historische Dimensionen! 😉

      Gefällt mir

  1. Auch wenn Breitenreiter auf die Bremse tritt: Ich habe kein gutes Gefühl für das Ingolstadt-Spiel. Selbst wenn das Team versucht am Boden zu bleiben, wird es kein leichtes Unterfangen, das dann auch auf dem Platz zu zeigen wenn man als Favorit ins Spiel geht. Ingolstadt zeigt sich unter Hasenhüttel stark verbessert, da wird es auf kämpferische Tugenden ankommen. Ich hoffe natürlich, dass es so weiter geht, aber befürchte, dass man nach dem Ingolstadt-Spiel ein böses Erwachen erleben wird.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s