Lieber Marcel Reif,

ich hörte, dass Sie am Samstag die Ehre hatten das Spiel zwischen Schalke 04 und Bayern München zu kommentieren. Ihre Kommentatoren-Fähigkeiten sind mir reichlich egal und genauso wenig vermag ich es einzuschätzen, ob Sie Ihre Sache gut oder schlecht machen. Dennoch kam mir etwas zu Ohren, was ich nicht so stehenlassen möchte. Da ich über kein Sky-Abo verfüge, stammen meine Informationen nur aus zweiter Hand, aber bezüglich der Pfiffe, die Manuel Neuer kassiert, wenn er in Gelsenkirchen spielt, sollen Sie sinngemäß gesagt haben, dass der Torhüter der Bayern in Paderborn spielen müsste, wenn er mit dem Druck nicht umgehen könnte. Da Sie sich in der Augsburger Zeitung offen für konstruktive Kritik zeigten („Wenn Leute inhaltlich Kritik äußern wollen, können sie das direkt bei mir tun“), würde ich gerne mit Ihnen ins Gespräch kommen. Leider weiß ich nicht, wie ich Ihnen meine Meinung zukommen lassen kann, deswegen werde ich diesen Artikel über das Kontaktformular auf Ihrer offiziellen Homepage weiterleiten und bitte Sie hiermit um eine Stellungnahme.

Ich bin mir nämlich absolut nicht sicher, wie ich das verstehen soll. Meinen Sie etwa, dass Manuel Neuer als Torwart beim SCP keinen Druck hätte? Schauen wir uns doch einmal die jüngste Vergangenheit an! Beim Heimspiel gegen den TSV 1860 München wurde unser Torwart Lukas Kruse teilweise von den eigenen Fans ausgepfiffen. Der Grund? Die Fans wollen, dass er das Spiel schneller macht. Hinzu kommt, dass er auf der offiziellen Facebook-Page und in diversen Foren seit Monaten einer der am härtesten kritisierte Spieler des SCP ist und dass obwohl er nun schon in der dritten Saison in Folge als Nummer 1 im Tor steht, ein Paderborner Eigengewächs ist und regelmäßig gute Noten für seine Leistungen bekommt. Hinzu kommt der Abstiegskampf und die Tatsache, dass unsere Mannschaft aktuell die allermeisten Gegentore in der zweiten Liga kassiert. Die Summen und die Erfolge, um die in der zweiten Liga gespielt werden, sind wohl unterschiedlich, aber der persönliche Druck, den Manuel Neuer hier hätte, wäre nahezu derselbe. Oder meinen Sie etwa nicht?

Mit freundlichen Grüßen
SCPBlogger

Lukas Kruse ist an diesem Wochenende übrigens Vater geworden und ich gratuliere recht herzlich dazu!

[UPDATE 23.09.2013, 13:23 Uhr] Marcel Reif hat mir inzwischen eine E-Mail geschrieben, in der er mir Recht gibt und seine Formulierung als „zu flapsig und nicht zu Ende gedacht“ bezeichnet. Damit ist für mich das Thema erst mal abgehakt.

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Gedanken zu “Lieber Marcel Reif,

  1. Pingback: Blog-Steckbrief | Schwarz und Blau

    • Ja, glaube auch nicht wirklich, dass er es war, wobei die Antwort Sonntag Nacht gegen 2 Uhr, kam. Mir gefiel damals jedenfalls die Vorstellung, dass Marcel Reif nachts seine „Fanpost“ beantwortet.

      Gefällt mir

  2. Pingback: Tom Bartels müsste schweigen, Tom Bartels schweigt – nicht | Der Hönower

  3. Pingback: [Kommentatorenblog #591] – Die große Enttäuschung – Kommentatorenblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s