Debakel in Bochum

Es ist immer was los: 0:4, 4:0, 4:2. So sehen jedenfalls die Ergebnisse der letzten drei Auswärtsspiele in Bochum aus Sicht des Gastgebers aus. Die derbe Niederlage im letzten Dezember war schon ausgesprochen bitter. An diesem Wochenende war es vielleicht nochmal ein wenig bitterer, denn wenn man mit einer 2:0-Führung in die Halbzeitpause geht, rechnet man nicht damit, dass man in der zweiten Halbzeit noch vier Tore kassiert. Dementsprechend war auch die Stimmung. Es dominierte weniger die Wut, sondern eher die Fassungslosigkeit über das Dargebotene.

Was nun? So einfach es klingt, aber man muss das Spiel abhaken und es gegen den KSC in zwei Wochen besser machen! Die Länderspielpause gibt jedenfalls genug Zeit um die Partie aufzuarbeiten um zukünftig zu verhindern, dass man in jedem Auswärtsspiel mindestens 3 Tore eingeschenkt bekommt! Auch die Ankündigung über die eventuelle Verpflichtung eines neuen offensiven Mittelfeldspielers macht doch Hoffnung. Also an alle Pessimisten, die den SCP schon wieder in der dritten Liga sehen: Wir sind noch lange nicht abgestiegen und auch noch weit von dem historisch schlechten Start 2007/08 entfernt.

Dieser Beitrag wurde unter Rückschau veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Gedanken zu “Debakel in Bochum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s