Peinlich!

Der WDR hat den 13 NRW-Vereinen der ersten drei Ligen ein paar Fragen zum Umgang mit der AfD gestellt und die Antworten veröffentlicht (Link). Hintergrund der Fragen ist das klare Statement von Eintracht Frankfurts Präsident zu den Zielen der AfD, die er als nicht vereinbar mit der Satzung der Eintracht bezeichnet. 9 von 13 Clubs antworteten, auch unser SCP.

Die Antwort hat es in sich! Man zieht sich auf Artikel 2 der Satzung zurück. Dort ist festgeschrieben, dass man sich politisch und weltanschaulich neutral gibt. Man hätte auch Artikel 7 erwähnen können, der einen Ausschluss bei rassistischer Gesinnung ermöglicht, hielt das aber wohl nicht für nötig. Damit hätte man übrigens sehr gut die Frage „Gibt es in Ihrer Satzung Passagen, die Rassismus verbieten?“ beantworten können. Die Rückmeldung des SCP ist – gerade im Vergleich zu den Stellungnahmen der anderen Vereine – enttäuschend, peinlich und in der heutigen Zeit nicht das, was ich erwartet habe.

Von daher kommt hier meine Antwort! Ich habe null Bock auf Fremdenfeindlichkeit im Stadion. Die Ziele der AfD stimmen nicht mit der Satzung des SCP überein und AfD-Mitgliedern sollte die Aufnahme verweigert werden. Des Weiteren wäre es mehr als schön, wenn sich der SC Paderborn 07 verstärkt an Aktionen wie #nazisrausausdenstadien beteiligen würde, so wie es der SV Werder Bremen und Borussia Dortmund bereits getan haben. Auch das (und nicht nur Themen wie Ausgliederung und sportlicher Erfolg) gehört zur Professionalisierung eines höherklassigen Fußballvereins.

[Update 19.02.2018, 6:30 Uhr] Die Überschrift „Peinlich!“ bezieht sich ausschließlich auf die Antwort des SCP. Insbesondere ist die Frage zum Rassismus im Gegensatz zu allen anderen Vereinen nicht mal angeschnitten worden. Der letzte Abschnitte ist letztendlich ein Handelsvorschlag, den ich nicht vom SCP erwarten würde und auch nicht verlange, der aber näher an einer Antwort dran ist, die ich mir gewünscht hätte.

Nachspiel Münster

Das Spiel gegen Preußen Münster war nichts für schwache Nerven. Man ging zwar früh mit 1:0 in Führung, aber sehr lange Nachspielzeiten und eine Gewitter-Unterbrechung strapazierten dann doch an der einen oder anderen Stelle die Nerven der SCP-Fans.

Link-Sammlung

Ein paar Links zum wichtigen Heimsieg gibt es hier.

Randbemerkungen

Abschließend gibt es noch ein paar Stichpunkte zum 37. Spieltag.

  • Der SCP erspielte sich unter Trainer Steffen Baumgart 10 Punkte aus den letzten vier Spielen. Damit hat man sich das Endspiel in Osnabrück redlich verdient.
  • Am Samstag besuchten 9.756 Zuschauer die Benteler-Arena: Saisonrekord.
  • In der Formtabelle befindet sich der Sport-Club zurzeit auf dem 5. Platz.
  • Glückwunsch nach Duisburg und Kiel!
  • Hinterlasst Kommentare und Anregungen für den nächsten PaderCast, z.B. hier unter dem Artikel oder anonym auf tellonym.de!

Durchgerechnet

Wenn wir in Osnabrück gewinnen, sind wir auf jeden Fall durch, aber was muss passieren, damit wir am 38. Spieltag absteigen? Hier kommt die Antwort (die komplette Übersicht gibt es auf Twitter):

  • der SCP gewinnt nicht, Bremen gewinnt, Erfurt verliert nicht;
  • der SCP verliert, Bremen verliert nicht;
  • der SCP spielt unentschieden, Bremen gewinnt, Erfurt verliert mit maximal 2 Toren Differenz.

Nachspiel TSG Sprockhövel

Der SC Paderborn 07 steht aufgrund der Tore von Marcus Piossek und Tim Sebastian im Finale des Westfalenpokals 2016/17. Vor 811 Zuschauern hat man sich beim Tabellenletzten der Regionalliga West allerdings nicht mit Ruhm bekleckert und erst in der Verlängerung eine Blamage verhindert. Nichtsdestotrotz wurde die Tür zur Qualifikation für den DFB-Pokal mit diesem Sieg weit aufgestoßen. Ob es aber auch eine Initialzündung für die Aufholjagd in der Liga war, ist direkt nach dem Spiel eher zweifelhaft.

Mögliche Gegner für den SCP

Am Mittwoch, 26. April 2017 wird der Finalgegner ermittelt. Entweder treffen wir am 25. Mai 2017 auf die Sportfreunde aus Lotte oder auf den SV Rödinghausen. Der Austragungsort für das Finale wird vom Verband festgelegt.

Linksammlung

Alle wichtigen Links zum Spiel gibt es hier:

Turnierbaum

Die Ergebnisse in der Übersicht gibt es auf fussball.de. Ein Blick auf den Turnierbaum zeigt, wie sich der SCP ins Finale durchgekämpft hat. Zum Vergrößern einfach auf das Bild klicken!

Nachspiel Osnabrück

Wie schließt man die Hinrunde am besten ab? Natürlich mit einem Heimsieg!

Link-Sammlung

Alle wichtigen Links zum gestrigen 3:1-Erfolg gegen Osnabrück gibt es hier.

Randbemerkungen

Abschließend gibt es noch ein paar Stichpunkte zum Spiel.

  • Stefan Emmerling bevorzugt im Gegensatz zu seinem Vorgänger René Müller die Bank, die sich näher an der Südtribüne befindet.
  • 8.041 Zuschauer sind bei 1.500 Freikarten nicht wirklich beeindruckend, aber ein Anfang.
  • Die Aktion „Kurz vor 12“ fand an diesem Tag vermutlich zum letzten Mal statt.
  • In der Heimtabelle verbessert sich der SCP auf Platz 15, in der Gesamttabelle auf Platz 14.
  • Der VfL rutscht hingegen auf Platz 3 ab.
  • Zlatko Dedič trifft und trifft und trifft. Weiter so!
  • Hinterlasst Kommentare und Anregungen für den letzten PaderCast, z.B. hier unter dem Artikel oder anonym auf tellonym.de!

Nachspiel Münster

Es war mal wieder an der Zeit! Der SC Paderborn 07 gewinnt mit 1:0 in Münster und holt nicht nur drei Punkte, sondern verlässt auch die Abstiegsränge.

Link-Sammlung

Die wichtigen und unwichtigen Links zum Spiel sind hier zusammengetragen.

Randbemerkungen

Die folgenden Stichpunkte zum Spiel sollten auch noch Erwähnung finden.

  • Lukas Kruse sicherte in den letzten Minuten nicht nur die drei Punkte, sondern machte auch unmittelbar vor dem 1:0 das Spiel schnell und hat damit einen großen Anteil daran, dass die Paderborner am Ende als Sieger vom Platz gingen.
  • Zlatko Dedič erzielte sein 6. Saisontor und führt damit weiterhin die Torjägerliste des SCP an.
  • Erneut brachte die organisierte Fanszene mit der Aktion 5 vor 12 ihren Unmut zum Ausdruck.
  • Die getrennten Fanblöcke im Heimbereich und die nicht durchgängige Überdachung sorgten für eine schlechte Akustik. Das ist zwar schade, aber dennoch gehört das Preußenstadion wohl zu den charmanteren Spielstätten in der 3. Liga.
  • Die Toilettensituation in Münster würde ich zumindest für den Gästebereich als nur schwer zumutbar bezeichnen.
  • Der WDR machte sich mit einer recht unausgewogenen Konferenz nicht viele Freunde.

Nachspiel Lotte

Nach dem Desaster in Lotte fehlen einem die Worte. René Müller verliert seinen Posten und der SCP rutscht immer weiter Richtung Abgrund. Der Sport-Club ist nun zwei Punkte von den Abstiegsrängen entfernt und muss in der Hinrunde noch gegen zwei Teams spielen, die sich zurzeit noch weiter unten in der Tabelle befinden.

Link-Sammlung

Die wichtigsten Links zum Spiel sind hier zusammengetragen.

Randbemerkung

Inmitten der vielen „ENDLICH“- und „JUHU“-Posts auf Facebook haben glücklicherweise einige Fans den Anstand nicht komplett verloren und René Müller auch für seine Verdienste gedankt. Er hat als Spieler und als Funktionär viel gegeben und gehört wohl zu den letzten Identifikationsfiguren, die in diesem Jahr beim Verein noch tätig waren. Ich schließe mich den Menschen an, die René alles Gute wünschen und bedanke mich für seinen Einsatz! Es ist sehr schade, dass es mit ihm als Trainer nicht geklappt hat und ich hoffe inständig, dass er seinen Weg macht und wünsche ihm alles Gute für die Zukunft.

Protest

Man muss sich nicht wundern, wenn nach zwei Abstiegen in Folge und einem 16. Platz in der 3. Liga am 13. Spieltag die Fans eines Vereins mehr als unzufrieden sind. In Paderborn entlädt sich nun ein wenig der angestaute Frust. Zwei Aktionen sind seitens der SCP-Fans für das kommende Spiel gegen Aalen geplant:

  • Bei der Aktion Hofladen möchte eine größere Gruppe gar nicht ins Stadion gehen.
  • Die aktive Fanszene ruft hingegen mit der Aktion 5 vor 12 dazu auf die ersten 12 Minuten unter der Tribüne zu verbringen.

An dieser Stelle sollte man betonen, dass man sich zwar nicht einig bei der Protestform ist, allerdings es keine zwei Meinungen darüber gibt, ob ein Protest überhaupt stattfinden sollte. Es herrscht Übereinstimmung in einem zentralen Punkt: So geht es nicht weiter.

Link-Sammlung

Wer berichtet was?

  • Beim WDR gab es in der Sendung Lokalzeit OWL einen Beitrag zum Protest.
  • Das Westfalenblatt informiert über beide Aktionen in einem kurzen Artikel.
  • Die Neue Westfälische informiert auch und bemerkt, dass Ex-Manager Michael Born Mitglied der Facebook-Gruppe zur Aktion Hofladen ist.
  • In den Foren wird weniger debattiert, dagegen mehr auf Facebook.
  • Was Jürgen Patzer als Initiator des 90-minütigen Boykotts zum Thema zu sagen hat, findet man auf westline.de.
  • Der PaderOptimist meldet sich auch zu Wort.
  • Auch in der 51. PaderCast-Episode wird zum Thema diskutiert.

Randbemerkungen

Es wurden heute noch weitere Neuigkeiten vermeldet, die den SCP direkt oder indirekt betreffen.

  • Die Optimisten tragen sich den 25.05.2017 im Kalender an. An diesem Tag ist nicht nur Christi Himmelfahrt, sondern es steigt auch das Westfalenpokalfinale.
  • Der PaderCup, das traditionsreiche U17-Juniorenturnier in Paderborn, hat nach 28 Jahren ausgedient. Das ist mehr als bedauerlich.
  • Der SCP testet mit Cellou Diallo einen Offensivspieler.