SCP – SVS (Vorbericht 22/34)

Ich bin bekanntermaßen ein Freund einer langweiligen Saison 2020/21 und danach sieht es – Stand jetzt – auch aus. Bedauerlicherweise sinkt damit, aufgrund der wegfallenden Stadionbesuche, auch die Motivation sich mit dem SCP und insbesondere mit dem nächsten Gegner auseinanderzusetzen. Es plätschert alles eher dahin und so kann ich nur altbekannte Phrasen heraushauen, die erneut den SV Sandhausen als graueste Maus überhaupt im deutschen Profifußball brandmarken. Von daher ziehe ich hier den Joker der Faulheit und spreche einfach nur meine Hoffnung auf eine spektakuläre Partie aus, in der zig Tore für den Sport-Club fallen und damit sich etwas mehr Motivation im Anschluss bei mir ergibt. Der SVS kann dann ruhig absteigen, wenn im Gegenzug ein Verein hochkommt, dessen Stadion ich schon von innen gesehen habe. So komme ich automatisch dem Ziel näher, jedes aktuelle Zweitligastadion mal gesehen zu haben.

Was gibt es sonst noch zu sagen?

Der Hashtag zum Spiel lautet: #SCPSVS.
In der Startelf sehen möchte ich: Sebastian Vasiliadis, der gefiel mir gegen Hannover 96 ganz gut.
Das Hinspiel in maximal 3 Wörtern: Keine bewusste Erinnerung.
Warum wir gewinnen: Abstiegskandidaten liegen uns.
Warum wir nicht gewinnen: Weil wir seit vier Pflichtspielen sieglos sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.